Workshop „Jugend und Internet“ an der Andreas-Schneider-Schule

Laura beim Zuordnen der Tabu-Begriffe
Das Internet bietet unzählige Möglichkeiten–ebenso lauern aber auch viele Gefahren.
Um Jugendlichen diese Welt bewusst zu machen, fand an der ASS der Workshop „Jugend und Internet“ statt. Die Schüler der Wirtschaftsschule erhielten die Möglichkeit ihre Mediennutzung zu reflektieren und ihre Kompetenzen zu verbessern. Hierzu besuchte uns Laura Keller, Mitarbeiterin bei erlebe IT - eine Initiative des Bitkom, die sich für die Vermittlung von digitaler Kompetenz an Schulen einsetzt.
Der Workshop startete mit einer Abfrage. Wer eine Frage mit ja beantwortet, steht auf, nein heißt sitzenbleiben. Fast alle Schüler standen bei den Fragen: Bist du täglich im Internet? Nutzt du Whats-app? Facebook? Mehr Bewegung kam ins Spiel, als die Fragen auf Gaming und You now abzielten.
Mit dem Spiel Tabu wurden Begriffe der medialen Welt thematisiert. Neben geläufigen Begriffen wie Chatten wurden die Schüler dabei auch mit unbekannten Themen konfrontiert. Wie funktioniert Jugendschutz im Internet? Was bedeuten die Begriffe Datenschutz und Privatsphäre? Die Schüler erarbeiteten dann Informationen zu den Themen Cybermobbing, Datenschutz und Informationssuche im Netz. Dabei konnten sie eigene Erfahrungen einbringen und Fragen zu aktuellen Themen stellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.