Zur westlichen Grenze des Kreises HN

DAV-Senioren in Eppingen



"Westwärts" , in diese Richtung starteten die Senioren des Deutschen Alpenvereins ihre Wanderung. Mit der S4 wurde das 1. Etappenziel Eppingen erreicht. Hier erwartete Karl Lansche die Gruppe. Er führte sie durch die Stadt und machte auf die markanten Fachwerkhäuser aufmerksam. Dann übernahm Wolfhard Janeck und führte die Wanderer ins Hilsbachtal. Zunächst auf schmalem Pfad - von einem Nutria misstrauisch beäugt - dann dem Pfalz-Kraigau-Weg folgend, wurde das Hochwasser-Rückhaltebecken erreicht. Nach kurzer Pause überqueten die Senioren die L522 und kamen nun in den Birkenwald. Dieser zeigte sich sonnendurchflutet und im ersten Frühlingsgrün. Munter plaudernd und ohne Hast kamen die Wanderer zu einer Wegkreuzung. Hier erwarteten sie Knabbereien und Getränke. Nach ausgiebiger Rast ging´s weiter Richtung Rohrbach. Doch dann mussten die Senioren ihre Kondition beweisen, denn der Weg war durch gefällte Bäume zum "Fitness-Parcours" geworden. Souverän wurden die Hindernisse überwunden. Dann kam das 2. Etappenziel Rohrbach und damit das Abschlusslokal in Sicht. Es folgte ein gemütliches Beisammensein. Doch dann hieß es: Aufbruch zur Bushaltestelle, zurück nach Eppingen und weiter nach Heilbronn. Es war mal wieder eine gelungene Wanderunng bei frühlingshaftem Wetter!    EM           
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.