285 Streuobstbäume im Landkreis gepflanzt

Verschiedene Sorten konnten vorbestellt werden, z.B. Brettacher, Gewürzluiken, Zabergäurenette, Kaiser Wilhelm, Gellerts Butterbirne u.a.
In unserem gemeinschaftlich mit der Sozialstiftung der Kreissparkasse Heilbronn durchgeführten Streuobstprojekt wurden insgesamt 285 hochstämmige Apfel- und Birnenbäume für die Pflanzung auf Streuobstwiesen im Landkreis ausgegeben. Streuobstwiesenbesitzer konnten im September 2020 für 10 Euro Unkostenbeitrag einen Apfel- oder Birnenhochstamm in neuen und traditionellen Sorten sowie das komplette Pflanzzubehör bestellen. Die im letzten Jahr angebotenen 150 Streuobstpakete waren sehr schnell vergeben, sodass weitere 135 Bestellungen erst in diesem Jahr erfüllt werden konnten.
Die Ausgabe der 135 Streuobstpakete fand am Wochenende statt. Um weite Fahrten durch den Landkreis zu vermeiden, konnten die Bäume an vier Ausgabestellen abgeholt werden.
„Es hat mich wirklich gefreut, dass auch in diesem Jahr viele jüngere Menschen Streuobstbäume bestellt haben“, sagt Ute Schimmele vom LEV. Sie hat die Ausgabe in Neckarsulm unterstützt.
In Brackenheim überreichte Dr. Thomas Braun, Geschäftsführer der Sozialstiftung der Kreissparkasse Heilbronn, einen Apfelbaum an die Familie Spahlinger. Dieser wird von Herbert Spahlinger für den Enkel Julius (sieben Monate) gepflanzt.
Der 29-jährige Fabian Schadt aus Stein am Kocher findet es schade, dass so viele Streuobstwiesen verwildern. Er hat sich für einen Apfel der Sorte Gewürzluiken entschieden. Die elterliche Landwirtschaft sei verpachtet, aber die Pflege der Streuobstwiesen sei ihm wichtig und eine Tradition, die er fortsetzen möchte. Die Schwestern Tina (31) und Melanie Kübler (38) holten einen Baum für das von der Oma geerbte Stückle in Weinsberg und wollen dort noch weitere Bäume pflanzen.
Der LEV bedankt sich bei der Sozialstifung der Kreissparkasse Heilbronn für die finanzielle Unterstützung, sowie bei den Ausgabestellen Weingut Gemmrich in Beilstein, Geiger’s Apfelland in Brackenheim, Fruchtsaft Beil in Neckarsulm und der Baumschule Heckmann in Widdern.
Eine Fortsetzung des erfolgreichen Projektes im nächsten Jahr ist geplant.
3
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.