Distelfink aka Stieglitz (Carduelis carduelis)

Diese Distelfinken kommen seit ein paar Tagen und bedienen sich an den Sonnenblumen vor dem Wohnzimmerfenster. Gestern hatte ich sie verscheucht, weil ich mich wohl mit der Kamera zu schnell auf sie zu bewegt hatte. Heute habe ich mich an einen alten Trick aus der Tierfotografie erinnert: man blickt erst durch den Sucher und bewegt sich dann langsam auf das Tier zu. Dadurch wird die Mustererkennung ausgetrickst und der Fotograf wird nicht mehr als Feind erkannt. Wie man sieht, funktioniert das gut :-)

Die Bilder sind aus einer Entfernung von etwa 2,50 m bei einer Brennweite von 250 mm durch die Fensterscheibe von innen nach außen fotografiert.

Der Stieglitz wurde zum „Vogel des Jahres 2016“ in Deutschland gewählt.

PS: man beachte die frisch geputzte Fensterscheibe ;-)
1 5
4
1 4
5
1 4
4
1 3
4
3
3
12
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
13 Kommentare
11.079
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 18.07.2020 | 19:40  
10.985
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 18.07.2020 | 20:17  
13.769
Anneliese Herold aus Oedheim | 18.07.2020 | 20:30  
5.661
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 18.07.2020 | 20:41  
5.661
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 18.07.2020 | 20:43  
23.346
Wolfgang Kynast aus Heilbronn | 18.07.2020 | 20:49  
5.661
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 18.07.2020 | 20:56  
5.661
Angelika Di Girolamo aus Künzelsau | 18.07.2020 | 20:58  
13.769
Anneliese Herold aus Oedheim | 18.07.2020 | 21:46  
11.282
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 19.07.2020 | 19:56  
23.346
Wolfgang Kynast aus Heilbronn | 19.07.2020 | 19:59  
11.282
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 19.07.2020 | 23:14  
23.346
Wolfgang Kynast aus Heilbronn | 20.07.2020 | 10:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.