Friedhofsbewohner 2020-X

Heute habe ich nur zwei meiner kleinen jungen Freunde erwischt, weil ich erst kurz vor Mittag da war und die meisten schon zur Mittagsruhe verschwunden waren. Aber die zwei waren dafür besonders niedlich. Das erste (bis zum Eichelhäher) war ganz schön zutraulich. Kaum hatte ich den Friedhof betreten, saß es da auf einem Grab und als ich näher ging und die Kamera in Position brachte, kam es auf mich zu und setzte sich etwa einen Meter vor mir hin und schaute mich mit dem 'hast-du-Nüßchen-Blick' an. Leider lässt sich das Eichhörnchen-Telezoom kaum auf diese kurze Entfernung scharfstellen und schon gar nicht schnell.

Als ich den Beutel mit den Nüssen, um diese Jahreszeit für die Jungtiere natürlich nur geknackte ohne Schale, aus der Tasche zog, ging es auf etwas mehr Distanz. Es kam aber, nachdem ich die Nüsse auf einem Randstein deponiert und mich etwas entfernt hatte, schnell wieder. Die Fluchtdistanz der Eichhörnchen liegt in der Regel bei 4-5 m.
3
3
3
3
3 3
3
3
3
3
3
3
3
3
1 4
13
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
4.185
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 07.07.2020 | 22:54  
3.753
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 08.07.2020 | 09:40  
413
Elke Pfeiffer aus Neckarsulm | 08.07.2020 | 16:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.