Frischer Wind im Verein der Pilzfreunde von Heilbronn

Mitglieder bei der Baumbestimmung
Das Jahr 2018 war für den Verein der Pilzfreunde, der zurzeit 115 Mitglieder zählt, ein Jahr der Veränderungen. Anlässlich des Rücktritts von Ulrich Fischer, dem langjährigen, verdienstvollen Vorstand, fanden neue Wahlen statt. René Kriegelstein und Roland Köhler übernahmen das Amt des ersten beziehungsweise des zweiten Vorstands. Joachim Hoedt (Beisitzer), Manfred Schweiher (Schatzmeister) und Margot Streitfeld (Schriftführerin) ergänzen den Vorstand. Auch die aus dem Jahre 1965 stammende Satzung wurde überarbeitet und neu verfasst.
Die Aufgabe dieses gemeinnützigen Heilbronner Vereins ist der Schutz der Natur, insbesondere der Pilzwelt, durch die Verbreitung der Kenntnisse über Pilze und deren Zusammenwirken mit Bäumen und der gesamten Natur. 'Ohne Pilze gäbe es kein Leben.' Pilze sind weit mehr als das, was wir im Wald bei einem Spaziergang sammeln. Und darüber informieren Pilzseminare und Fachvorträge, Filmvorführungen und Dia-Shows an den monatlichen Vereinsabenden in der Hofwiesen-Gaststätte, deren Termine in der Presse und im Internet bekannt gegeben werden. Gäste sind immer willkommen. An den Vereinsabenden werden auch frisch gesammelte Pilze gezeigt, begutachtet und bestimmt.
Der Verein verfügt über viele geprüfte Pilzsachverständige, darunter Patrick Amos, 26, einer der jüngsten Pilzsachverständigen überhaupt. Diese stehen der Bevölkerung zur individuellen Pilzberatung und Bestimmung der gesammelten Pilze zur Verfügung.
Regelmäßig finden Pilzwanderungen in die nähere Umgebung Heilbronns statt, bei denen die Teilnehmer Pilze kennenlernen und erfahren, unter oder auf welchen Bäumen die verschiedenen Arten vorkommen. Zusätzlich lädt der Verein immer wieder zu allgemeinen Waldbegehungen mit Bestimmung von Bäumen und anderen Pflanzen ein, und wenn es im Herbst Pilze gibt, was freilich wetterabhängig ist, wird eine Pilzausstellung im Naturparkzentrum Stromberg-Heuchelberg gezeigt. Durch diese Aufklärungsarbeit sollen vor allem Pilzvergiftungen vermieden werden.
Sehr beliebt ist immer der Jahresausflug, an dem außer Mitgliedern gerne Angehörige und Freunde teilnehmen. Die Ausflugsziele sind immer interessant und auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz.
Text: M. Streitfeld
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.