Schneewanderung zum Staufenberg Heilbronn

Unser Tagesziel war das Gipfelkreuz vom Staufenberg Heilbronn
Heilbronn: Am Staufenberg | Schon am Sonntag, 03.01.2021 gab es den ersten Schnee in diesem Jahr in Heilbronn.
Dies nutzten wir (ein Haushalt) natürlich gleich aus und machten vormittags/ mittags eine Schneewanderung zum Staufenberg Heilbronn.
Natürlich waren wir nicht die Einzigen mit dieser Idee, weshalb uns alle paar Minuten Leute begegneten. Der Abstand konnte aber jedes Mal gut eingehalten werden, weil die Wege breit genug waren.
Uns begegneten jedoch nicht nur Leute, sondern auch zwei Schneemänner (ein kleiner und ein großer), die auch in den Bildern zu finden sind (wurden jedoch nicht von uns gebaut).
In den Weinbergen hingen teils noch Trauben, die mit Schneehauben bedeckt waren. Diese werden vermutlich irgendwann zu Eiswein verarbeitet.
Als wir den 300 Meter hohen Staufenberg hoch wanderten, merkten wir ziemlich schnell, dass unsere Ausdauer durch Corona nachgelassen hat. Wir legten zwischendurch immer wieder kleine Verschnaufpausen ein. Als wir oben am Gipfelkreuz ankamen, wurden wir mit einer Sicht über das eingeschneite Heilbronn belohnt. Leider war die Sicht nicht ganz so gut wie wir anfangs dachten, da es teilweise noch schneite und die Sicht dementsprechend nicht so weit war. Mittags fing es dann an zu tauen.
Alles in allem war es eine sehr schöne heimatnahe Schneewanderung.
1
5
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.