Wander Gabys Heilbronner Pflanzenwelt - Glockenblumen - Campanula

Diese Wiesen Glockenblume wurde 2016 in Tirol aufgenommen. Sie soll hier lediglich als Beispiel dienen, da sie in ganz Eurasien vorkommt.
Bei den Glockenblumen handelt es sich um eine Gattung. Es gibt 300 bis 500 Arten und man muss schon ganz genau hinsehen, um sie zu unterscheiden.
Glockenblumen gibt es auf der ganzen Welt und somit auch im Heilbronner Wald.

Bei der heutigen Wanderung wurde auf der Fleiner Seite der L1111 am Waldweg zum Tunnel die nesselblättrige Glockenblume - Campanula trachelium - entdeckt.

Bei der Anna-Linde in Kirchhausen wurde die pfirsichblättrige Glockenblume - Campanula persicifolia - bereits 2016 aufgenommen.

Die meisten Aufnahmen von Glockenblumen hat die Wander Gaby aber in den Alpen gemacht. Die Serie kommt später, wenn der Heilbronner Wald bearbeitet ist, was noch Jahre dauern kann...

Vielleicht ist hier noch die Wiesenglockenblume - Campanula patula - zu erwähnen, sie ist auch in ganz Eurasien verbreitet. Aus dem Heilbronner Wald liegt hier kein Bild vor. Sie galt früher als Heilpflanze, da sie antiseptisch wirken soll und wurde als hilfreich gegen Halsschmerzen verwendet. Es ist aber Vorsicht geboten, da die vielen Arten der Glockenblumen schwer zu unterscheiden sind und es auch giftige Exemplare gibt.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.