Wander Gabys Heilbronner Pflanzenwelt - Hohler Lerchensporn - Corydalis cava

Ein rosa Exemplar, heute auf der Insel aufgenommen
Heilbronn: Neckarinsel - Horkheim | Heute bei der Wanderung entdeckt. Ein Blütenmeer, unglaublich.
Der Hohle Lärchensporn wächst in Buchen- und Schluchtwäldern, Auenwäldern und Obstgärten, eben auf feuchten Böden.
Bei der heutigen Fotopirsch sind uns auch drei Rehe begegnet, diese waren allerdings für ein Foto viel zu schnell.
Der wissenschaftliche Name kommt aus dem Griechischen und bedeutet Haubenlerche. D.h. die Pflanze wurde nach dem Vogel benannt, sie erinnert an dessen Kopfform.
Der hohle Lerchensporn blüht weiß und rot und ist eine giftige Staude. Verbreitet wird er durch Ameisen, die die Samen verschleppen. Da Ameisen aber oft nicht über Wege gehen, kommt es vor, dass der Wanderer links von sich eine üppige Blütenpracht findet, während auf der anderen Seite nicht ein Pflänzlein zu finden ist.
2
4
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
344
Rüdiger Reingräber aus Künzelsau | 06.04.2018 | 21:33  
205
Wander Gaby aus Heilbronn | 10.04.2018 | 20:08  
344
Rüdiger Reingräber aus Künzelsau | 10.04.2018 | 21:39  
32
Gudrun Schickert aus Künzelsau | 13.04.2018 | 11:29  
205
Wander Gaby aus Heilbronn | 13.04.2018 | 12:28  
32
Gudrun Schickert aus Künzelsau | 13.04.2018 | 15:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.