Wander Gabys Heilbronner Pflanzenwelt - Karde - Dipsacus

2016 blühte sie 27. Juli entlang des Steinsfelder Weges.
Heilbronn: Heilbronner Stadtwald | Laut Wikipedia soll es ca. 20 Arten von Karden in Eurasien und Nordafrika geben. Schön, dass im Heilbronner Wald bereits zwei Arten dieser Gattung zu finden sind:

Die wilde Karde, Dipsacus fullonum, wächst oberhalb vom Jägerhaus am Steinsfelder Weg.

Die behaarte Karde, Dipsacus pilosus, blüht am Verbindungsweg zwischen Hällischer Straße und Waldheide, wo auch der Feinstrahl stark verbreitet ist.

Beim Heilkräuter Lexikon ist nachzulesen, dass die Karde gegen Borreliose hilft. Darüber ist sich die Wissenschaft aber nicht einig. Trotzdem gilt die Karde als Heilkraut und ist wunderschön, sondern auch nützlich. So wurden die Fruchtstände im Mittelalter zum Aufrauen von Wolle benutzt.

Vor allem ist beachtenswert, dass sie zu jeder Jahreszeit ihren Reiz hat, auch die Floristen verwenden sie gerne in Gestecken.

Sie hat es verdient beim nächsten Spaziergang über die Waldheide beachtet zu werden, vor allem, da sie in Kürze ihre hübschen Blüten bildet.
1
1
1 1
1
1
1
1
1
1
1
1
4
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
248
Bernd Müller aus Ittlingen | 28.06.2018 | 20:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.