Wander Gabys Heilbronner Pflanzenwelt - Sumpfdotterblume - Caltha palustris

Bild vom 25.04.2018 am Finsterroter See kommt man am Weg ganz nah an ran um tolle Fotos zu machen.
Heilbronn: Köpfertal | Unglaublich, welche Blütenteppiche die Sumpfdotterblume gerade im Köpfertal bildet. Vor allem in der abendlichen Stimmung, kommt das kräftige, gelbe Leuchten besonders zu Geltung.
Es handelt sich dabei um eine giftige Staude, die im Tiefland eigentlich selten ist.
Die Blüten sind reich an Karotinoid, deshalb dienten sie einst zum Färben von Butter, was der Pflanze ihren Namen gab.
Sie ist bereits bundesweit im Rückzug, aber nur in ein paar Bundesländern auf der Roten Liste. Gut, dass das Köpfertal, ein Naturschutzgebiet ist und somit auch ein wenig Schutz bietet.
Zu Bedauern sind die unvernünftigen Menschen, die hier allabendlich, bewaffnet mit Plastiktüten, fernab vom Weg unterwegs sind. Den großen Beständen von Bärlauch wird es wohl nicht schaden, aber was sie sonst zertreten... Dabei sollte doch jeder wissen, dass man im Naturschutzgebiet nicht vom Weg abweichen darf.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.