Zubringer - statt zur Autobahn zur Sonne

Oben die Sonne, wie auch auf der Strecke. Unten im Tal dagegen noch frostig und dunstig.
Als die Wander Gaby heute Morgen zum Personal-Hiking-Treffpunkt nach Obergruppenbach fuhr, wäre sie am liebsten bereits auf der L1111 nach Untergruppenbach für ein Foto ausgestiegen. In Heilbronn dichter Nebel und der Staufenberg im verschleierten Sonnenglanz, dagegen war es in Donnbronn wieder trüb.
Das Koppenbrünnele lag noch einsam und verschlafen im Morgenlicht und die ersten Sonnenstrahlen kitzelten die Wasseroberfläche. 
Im Wald stieg der Dunst in der Sonne auf und es gab wundersame Lichtspiele. Das erste Ziel war der Bürgerwald mit dem BUGA-Ei. Auch hier sorgten Licht und Schatten für bezaubernde Momente.
Nach der Gabeleiche war ein Spinnennetz der Hingucker, da sich die Tautropfen darin spiegelten.
So vergingen viel zu rasch die geplanten zwei Stunden Auszeit mit einem kleinen 6 Kilometer langen Spaziergang.
3
5
3
3
2
3
4
1
7
Diesen Autoren gefällt das:
3 Kommentare
7.674
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 18.12.2020 | 22:45  
4.212
Michael Harmsen aus Weinsberg | 19.12.2020 | 12:12  
3.465
Moni Bordt aus Weinsberg | 20.12.2020 | 18:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.