Bestattungskultur im Wandel

Großes Interesse an der Führung "Bestattungskultur im Wandel" des SPD Ortsverein Böckingen.
Heilbronn: Westfriedhof - Böckingen | Der SPD Ortsverein Böckingen und das Abgeordnetenbüro Hinderer luden zur Führung "Bestattungskultur im Wandel" auf den Böckinger Westfriedhof ein. Knapp einhundert Teilnehmer zählte Rainer Hinderer, Landtagsabgeordneter der SPD im Wahlkreis Heilbronn. Er bedankte sich für die Organisation durch den 1. stellvertretenden Vorsitzenden des OV Böckingen, Markus Rieger. Während beide den Schlußworten von Pfarrer Hans-Jörg Eiding lauschten, war die Menge auch nach 90 Minuten Führung noch sehr aufmerksam. Bei herrlichem Sonnenschein startete die Begehung an der Aussegnungshalle mit einführenden Worten von Gärtnermeister Stefan Widmann. Er ging insbesondere auf die Wertigkeit und Würde einer Bestattung ein. Vielen ist oft nicht bewußt, welche Bestattungsvariante sie wählen und welche Konsequenzen daraus entstehen. So möchten viele dem Verstorbenen etwas zurückgeben, in Form von Blumen oder Grabschmuck. Dies ist bei manchen Bestattungsvarianten jedoch nicht vorgesehen. Daher ist eine frühzeitige Information über die Form der Bestattung enorm wichtig. Gemeinderat, Herbert Tabler, erläuterte als nächstes die Nutzung der Kolumbarien. Weiter ging es über die Urnengräber zu den muslimischen Gräbern. Der Weg führte zurück über die Kirschen- und Narzissenwiese, sowie den Gräbern unter Bäumen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.