Cybermobbing-Projekt in Klasse 6 der HELA

Sechstklässler der Helene-Lange-Realschule wurden zum Thema "Cybermobbing" geschult.
In Rahmen der Profilwochen wurde an der Helene-Lange-Realschule in den sechsten Klassen das „Cybermobbing-Projekt“ in Zusammenarbeit mit dem Bündnis gegen Cybermobbing e.V. durchgeführt. Cybermobbing ist ein Problem, das weitreichende Folgen hat, aber immer noch viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommt. Das Projekt lässt sich in drei Teile gliedern. Im ersten Teil, der „Lehrkräftefortbildung“, wurden die Lehrkräfte der sechsten Klassen von einem Experten des Bündnis gegen Cybermobbing e.V. zum Thema Cybermobbing aufgeklärt und sensibilisiert. Im zweiten Teil des Projekts, den so genannten „Impulsvorträgen“, wurden die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassenstufe ebenfalls von dem Experten des Bündnis gegen Cybermobbing e.V. über das Thema Cybermobbing aufgeklärt und sensibilisiert. Im Anschluss an die Impulsvorträge wurde in den Klassen das Thema Cybermobbing aufgegriffen und vertieft thematisiert. Im dritten Teil des Projekts, dem Elternabend, werden die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen die Ergebnisse des Projekts ihren Eltern präsentieren, um diese ebenfalls für dieses wichtige Thema zu gewinnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.