Die SPD-Gemeinderatsfraktion macht sich ein Bild des neuen Möbelhaus Rieger

In Sachen Nachhaltigkeit im Raum Heilbronn wird viel über das neue Möbelhaus Rieger gesprochen. Die SPD-Gemeinderatsfraktion war vor Ort um sich ein eigenes Bild davon zu machen - und wurde nicht enttäuscht.

Benno Rieger erzählt in seiner Einleitung von dem herzlichen Empfang, den er in Heilbronn erleben durfte, von den 250 Mitarbeitern des Standortes inkl. des Logistikzentrums in Abstatt und von den 250.000 Besuchern, die bis jetzt die Pforten der „neuen Liebe“, wie Rieger das Heilbronner Möbelhaus nennt, passiert haben. „Heilbronn“, so Rieger, „ist das 7. Haus der Möbelhauskette und wie alle Rieger-Häuser wird der Strom zu 100 % aus Wasserkraft gewonnen.“ Die Strohhalme sowie die Coffee to go-Becher seien aus Maisstärke und vor dem Möbelhaus könne man bald seine Elektrofahrzeuge laden, erläutert Rieger.

Auch das Augenmerk auf Emotion, Kommunikation und die ganze Familie fällt der Fraktion positiv auf. So haben Kinder im Obergeschoss einen extra Bereich. Abschließend resümierte Rainer Hinderer: „Hier wurden Massen bewegt und es bewegt Massen“. Der Fraktionsvorsitzende wünscht dem Unternehmen Rieger weiterhin viel Erfolg mit seinem neuen Konzept und hofft auf noch mehr nachhaltige Unternehmen in der Region.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.