Die SPD-Gemeinderatsfraktion zu Gast im Haus des Jugendrechts

Die SPD-Gemeinderatsfraktion war zu Gast im Haus des Jugendrechts. Dieter Ackermann, Hauptkommissar und Leiter der gemeinsamen Initiative von Polizei, Staatsanwaltschaft, Amtsgericht und Jugendamt ging gleich zu Beginn auf die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten ein: „In dem Umfeld in dem wir hier arbeiten, können wir schneller handeln, da alle Ansprechpartner direkt vor Ort sitzen.“ Das erspare überflüssige Bürokratie und bringe mehr Zeit für Beratung und Prävention, was letztlich den Jugendlichen zu Gute komme, so Ackermann. Besonderen Wert legt Ackermann auf eine Stärkung des Täter-Opfer-Ausgleich. Das Haus des Jugendrechts bietet Möglichkeiten und angemessene Räume des Austauschs zwischen Tätern und Opfern.

Rainer Hinderer, Fraktionsvorsitzender der SPD Gemeinderatsfraktion, ist von der Arbeit im Haus des Jugendrechts beeindruckt: „Durch die Arbeit des multiprofessionellen Teams wird die Zeit zwischen Straftat und Urteil stark verkürzt, was gerade bei jugendlichen Straftätern wichtig ist. Diese Einrichtung ist eine Bereicherung für Heilbronn und letztlich auch ein Beitrag zu mehr Sicherheit in unserer Stadt".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.