Die SPD-Gemeinderatsfraktion zu Gast in der Innovationsfabrik

Bernd Billek von der Stadtsiedlung und Bettina Schulz vom venture forum neckar e. V. berichteten Spannendes rund um die Innovationsfabrik.

Auf einer Fläche von 4.800 qm befänden sich Büro- und Tagungsräume für ca. 60 Firmen, so Billek. „Preiswert, modern und flexibel“ beschreibt Billek die Vorzüge der Innovationsfabrik. Das sind wohl auch die Gründe, warum aktuell alle Räumlichkeiten vermietet sind.

Auch das venture forum, eine Kontaktplattform für Startups, ist dort ansässig. Der 2002 gegründete Verein umfasse über 50 Mitglieder, berichtet die Geschäftsführerin Bettina Schulz. Junge Unternehmer haben hier die Möglichkeit Investoren von sich zu überzeugen. Diese investierten weit mehr als nur Geld; sie brächten auch Zeit, Wissen und weitere Kontakte mit ein. „Allerdings“ so Schulz „kommt es bei durchschnittlich 600 Bewerbungen pro Jahr nur zu einem Bruchteil an Investitionen.“

Rainer Hinderer fasst zusammen: „Die Innovationsfabrik ist mittlerweile eine feste Größe in Heilbronn. Es ist gut und richtig zu sehen, dass junge, motivierte Unternehmer hier auf unterschiedliche Weise unterstützt werden. Das ist der Ansatz, den wir wo wir können, weiter unterstützen werden.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.