Dirk Reinhardt zu Besuch an der Hela

Der Schriftsteller Dirk Reinhardt las an der Hela aus seinem Buch "Train Kids"
Zum insgesamt fünften Mal besuchte der aus dem nordrhein-westfälischen Münster stammende Autor Dirk Reinhard die Helene-Lange-Realschule, um für alle Neuntklässler aus seinem Jugendbuch „Train Kids“ zu lesen. Durch Recherche-Aufträge vor dem Besuch waren den Schülern Thema und Autor schon bekannt, aber erst die Ausführungen Reinhardts vor der Lesung verdeutlichten den Zuhörern das ganze Ausmaß und die Hintergründe für die Flucht der Kinder und Jugendlichen von Südamerika durch ganz Mexiko bis in die USA. Dabei setzen sich die jungen Menschen großen Gefahren aus, nicht nur wenn sie auf fahrende Güterzüge aufspringen und oben liegend weite Strecken zurücklegen. Welche Not müssen diese jungen Menschen empfinden, um sich auf solch eine gefährliche Reise einzulassen? Besonders interessant wird „Train Kids“ dadurch, dass es sich hier nicht um eine erfundene Erzählung handelt, sondern diese auf Tatsachen und echten Personen beruht. Der Schriftsteller erzählte, wie er in Mexiko recherchiert hatte, welchen jungen Menschen er begegnet war und was diese während ihrer Flucht quer durch Mexiko bislang erlebt hatten. Die Fotos, die Dirk Reinhardt zeigte, machten seinen Bericht noch anschaulicher. Nach der Lesung beantwortete Dirk Reinhardt ausführlich die Fragen der Schüler. (MB)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.