Freie Demokraten gedenken Verabschiedung der Landesverfassung vor 65 Jahren

Zufrieden Gesichter nach der gelungenen Veranstaltung im Heilbronner Schießhaus: (v.l.) FDP-Stadtverbandsvorsitzender Karsten Knodel, OB Harry Mergel, Präsident des Landesverfassungsgerichtshof Dr. Malte Graßhof und Nico Weinmann MdL
Der FDP Stadt- und Kreisverband Heilbronn hat in Kooperation mit der Vereinigung Liberaler Juristen am vergangenen Sonntag zu einem Empfang zu Ehren der Landesverfassung, die vor 65 Jahren am 11. 11.1953 verabschiedet wurde.Ein Vielzahl interessierter Gäste folgte den Ausführungen des Festredners, Dr. Malte Graßhof, Präsident des Verfassungsgerichtshofs Baden-Württemberg, der in seinem Vortrag pointiert die Bedeutung unserer Verfassung hervorhob aber auch darauf hinwies, dass „die Verfassung sich nicht selbst schützen kann , sondern nur wir mit unserer Verfassungskultur.“

OB Mergel ließ es sich gleichfalls nicht nehmen, an diesem denkwürdigen Tag ein Grußwort zu halten, um auf die Bedeutung unserer Landesverfassung gerade aus Sicht der Kommunen, hinzuweisen. Der Stv. Fraktionsvorsitzende der FDP/DVP-Landtagsfraktion und Heilbronner Stadtrat Nico Weinmann, hob in seinem Beitrag die Bedeutung der Landesverfassung wie auch des Grundgesetzes hervor, „die gerade in Zeiten gesellschaftlicher Veränderung und Neujustierung Orientierung bieten können“. „Demokratie und Rechtsstaat werden allzu oft als selbstverständlich erachtet, dabei müssen sie fortwährend verteidigt werden. Daher ist es umso wichtiger, sich an Tagen wie diesen sich unsere Grundrechte und Werte zu besinnen“, so Weinmann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.