Geschichtsstunde über einen vergessenen Helden

Erika Rosenberg brachte in einer Geschichtssstunde den Schülern Carl Lutz näher.
Die Klasse 10a der Helene-Lange-Realschule erlebte eine Online-Geschichtsstunde, in der Prof. Erika Rosenberg aus Argentinien ihnen über 13000 km Entfernung einen fast vergessenen Helden nahebrachte. Zunächst stellte Erika Rosenberg den Schülern ihren Aufenthaltsort Necochea an der argentinischen Südküste vor. Anschließend lernten die Zuhörer Carl Lutz kennen. Der „vergessene Held“, so Rosenberg, rettete als Schweizer Vizekonsul während des Nationalsozialismus rund 60000 jüdische Mitbürger vor dem sicheren Tod, indem er ihnen - unter Überschreitung seiner Kompetenzen – Schutzbriefe und Kollektivpässe ausstellte. Besonders spannend wurde der Vortrag durch Bilder und Zeitzeugenberichte, die Erika Rosenberg selbst recherchiert und erforscht hatte. Anschließend sprachen die Schülerinnen und Schüler mit der Referentin über die Bedeutung von Zivilcourage damals und heute. Durch die Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung erlebten die Schüler so eine ganz besondere Geschichtsstunde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.