Grüner Stadtrat Erwin Köhler aus Lauffen als Landtagskandidat für den Wahlkreis Eppingen nominiert

Bei der Nominierungsveranstaltung in Schwaigern wurden Erwin Köhler (r) als Landtagskandidat und Regina Jürgens als Ersatzkandidatin (l) gewählt. Angetreten war außerdem Lutz Speidel-Flache (M) aus Brackenheim. (Foto: Stefan Bieber)
Am 14. Juli waren die Mitglieder aus dem Wahlkreis Eppingen in der Sonnenberghalle in Schwaigern aufgerufen, ihre Kandidatin oder Kandidaten für die Landtagswahl 2021 zu nominieren. 
Die 34 Wahlberechtigten sowie weitere Gäste wurden vom Kreisvorstand und Wahlleiter  Peter Ande begrüßt. Gleich drei Kandidierende hatten ihre Bewerbung im Vorfeld abgegeben: Regina Jürgens (53), Gemeinderätin aus Schwaigern, Erwin Köhler (25), Gemeinderat aus Lauffen und Lutz Speidel-Flache (47) vom Grünen Vorstandsteam des OV Zabergäu. 
Nach ihren Bewerbungsreden beantworteten die Kandidierenden kritische Fragen aus der Zuschauerrunde über die unterschiedlichsten Themenbereiche von Abwrackprämie über Flächenverbrauch bis Zabergäubahn.
Im ersten Wahlgang entfielen jeweils 14 Stimmen auf Regina Jürgens und Erwin Köhler und 6 Stimmen auf Lutz Speidel-Flache. In der Stichwahl wurde Erwin Köhler mit 17 zu 16 Stimmen und einer ungültigen Stimme vor Regina Jürgens zum Landtagskandidaten gewählt. 
Als Ersatzkandidierende traten auf Vorschlag aus dem Publikum erneut Regina Jürgens und Marcel Taute (22) aus Lauffen an. Regina Jürgens gewann die Wahl mit 23 Stimmen, Marcel Taute erhielt zehn Stimmen, eine Person enthielt sich. Überwältigt bedankte sich Erwin Köhler bei den Wähler*innen für ihr Vertrauen. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.