Hermann ist der natürliche Feind der Autofahrer!

Der Heilbronner CDU-Kreisvorsitzende Alexander Throm MdB kritisiert die Äußerungen des baden-württembergischen Verkehrsministers Winfried Hermann in der Debatte um die Luftreinhaltung scharf: "Gegenüber der Heilbronner Stimme bezeichnete Hermann die Autofahrer als arrogant. Er ist der Meinung, sie sollten nicht so tun, als seien sie die letzten Melkkühe. Wer solche Äußerungen tätigt, ist gänzlich ungeeignet für das Amt des Verkehrsministers in Baden-Württemberg. Herr Hermann versucht gezielt Bevölkerungsgruppen wie Autofahrer und Radfahrer/Fußgänger gegeneinander auszuspielen. Gerade in Baden-Württemberg und besonders auch in unserer Region ist der Automobilbau eine der tragenden Säulen unserer Wirtschaft. Viele Arbeitsplätze hängen direkt oder indirekt davon ab. Mit diesem Vorgehen entlarvt sich der Verkehrsminister erneut als natürlicher Feind der Autofahrer. Ein Minister, der sich in dieser herabwürdigenden Art und Weise über Hersteller und Verbraucher äußert, ist in einem Automobilland nicht tragbar ", so Throm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.