Impulse für die Innenstadt

Der „verjüngte“ Vorstand des SPD-Ortsvereins Heilbronn: Von links: bisherige Vorsitzende und jetzigen stellvertretende Vorsitzende Heidrun Landwehr, Schriftführer Guido Rebstock, neuer Vorsitzender Niklas Anner, stellvertretende Vorsitzende Katharina Spohrer, Schatzmeisterin Sakir Abda.
Eine erfolgreiche Bilanz der letzten zwei Jahre zog bei der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Heilbronn die scheidende Vorsitzende Heidrun Landwehr. Impulse habe man gegeben mit dem „Runden Tisch Wohnen“, der sozialen Wohnungsbau-Quote, der Obdachlosen-Weihnacht und beim Erfrierungsschutz („gelebte Solidarität“), für die Erinnerungskultur Waldheide, mit Einkaufshilfen, dem Neujahrsempfang mit prominenten Gästen und der erfolgreichen Forderung nach Bürgerversammlungen auch in der Kernstadt. Neue Formate der Bürgerbeteiligung sollen „intensiv“ geprüft werden, da hier zwischen den restlichen Stadtteilen und der Kernstadt ein Ungleichverhältnis bis hin zu Bezirksbeiräten bestehe, kündigte der neue Vorsitzende Niklas Anner. Der 21jährige personifiziert nicht nur einen Generationenwechsel. Nach drei Frauen (Sibylle Mösse-Hagen, Gudrun Hotz-Friese, Heidrun Landwehr) ist wieder ein Mann an der Spitze des 201 Mitglieder zählenden Ortsvereins. Anner will die „in der Kernstadt besonders präsente Kluft“ zwischen Arm und Reich schließen und über Beratungsangebote sowie dem Zugang zu guter Bildung die Chancengleichheit auch für die Jugend erhöhen. Die Lebensqualität in der Kernstadt soll in Bereichen wie Kultur, Handel, Gastronomie, Dienstleistungen und Mobilität gestärkt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.