Internationaler Frauentag: Organisiert gemeinsam weiter Erfolge erkämpfen!

Protest gegen den Angriffskrieg der türkischen Regierung auf Afrin und Ehrerbietung den mutigen kurdischen Frauen, die den Freiheitskampf mit ihrem Leben bezahlten
Heilbronn: Kiliansplatz | Gemeinsam mit anderen Organisationen hatte der Frauenverband Courage zum öffentlichen Frauentag auf dem Kiliansplatz aufgerufen: Ist der Frauentag noch zeitgemäß oder ist die Emanzipation umgesetzt? Welche Themen brennen auf den Nägeln? Bei 73 Abstimmungen war der Friedenskampf, das Kriegsgeschehen wichtigstes Thema, gefolgt von Erziehung, Lohnhöhe und Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Auch eine eingeschränkte Bewegungsfreiheit von Frauen wird kritisiert. Junge Frauen sagten der sexistischen Denkweise den Kampf an, die sie u.a. auf verfügbare Sexobjekte reduziert.
Transparente und Redebeiträge forderten ein Ende des Angriffskriegs der türkischen Regierung Erdogan auf den nordsyrischen Kanton Afrin. Etliche Passanten sahen hier keine Verbindung mit dem Frauentag. Doch es bauen dort kurdische Frauen eine Gesellschaft mit demokratischen selbstverwalteten Strukturen und weitgehenden Frauenrechten maßgeblich mit auf. Sie verteidigen bewaffnet unter Einsatz ihres Lebens ein Gebiet, das auch für tausende vor dem IS geflüchteter Menschen, viele davon Jeziden, zur Heimat geworden ist. Vorbild für die internationale Frauenbewegung!  Die Aktion klang mit kurdischen Liedern und gemeinsamen Tanz aus. Deutlich wurde, daß wir uns weiter international austauschen und zusammenschließen müssen! 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.