Kippt der Kapitalismus? Zuviel Reichtum schadet dem Klima - und der Gesellschaft und den Menschen.

Heinz Deininger führte in den Abend ein. Hier ein Archivbild.
Der Rosa-Luxemburg-Club Heilbronn hat wieder eine tolle Referentin in die Ebene 3 eingeladen. Diesmal war Birgit Mahnkopf Referentin des Abends. Mahnkopf ist Professorin für Europäische Gesellschaftspolitik an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin und Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat von attac Deutschland [https://de.wikipedia.org/wiki/Attac]. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind die ökonomischen, politischen und sozialen Dimensionen der Globalisierung.
Mahnkopf ging auf die aktuellen Probleme der Weltwirtschaft ein. Dabei richtete sie den Fokus einerseits auf die ökologischen Kipppunkte ("Klimakatastrophe"), als deren Folgen sie neben vom Menschen verursachten Erderwärmung durch den CO2-Ausstoß viele nicht mehr rückgängig zu machende weitere Veränderungen sieht, u.a. Artensterben. Deshalb forderte sie zu einer radikalen Wende in unserer Art zu produzieren auf, ebenso in unserem Konsumverhalten, etwa durch das Verbot von Flügen. 
Wer an dem Vortrag interessiert ist und an dem Abend nicht teilnehmen konnte, hier eine Aufzeichnung: Birgit Mahnkopf - Der Kapitalismus an den Kipppunkten von Natur und Gesellschaft https://www.youtube.com/watch?v=RmFLht_ykpQ
Bei Interesse bitte per eMail anmelden unter rlc-heilbronn@rosalux.org.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.