Kulturmatinée zu Karl Marx der SPD Heilbronn

Marianne Kugler-Wendt, Kai Brennecke, Kai Burmeister und Axel Vornam im Gespräch neben der Marx-Büste.
Karl Marx wäre in diesem Jahr 200 Jahre alt geworden. Grund genug für die SPD Heilbronn, zu einer Kulturmatinée zum Thema „The Winner Takes It All?! Die Arbeitswelt von heute mit Karl Marx betrachtet“ einzuladen. Im gut gefüllten Kaffeehaus Hagen haben Kai Burmeister, ehrenamtlicher Redakteur der Zeitschrift SPW -Zeitschrift für sozialistische Politik und Wirtschaft, Marianne Kugler-Wendt, Stadträtin und Gewerkschaftssekretärin und Axel Vornam, Intendant des Heilbronner Theaters, über die Frage diskutiert, welche Ideen Marx für den anstehenden Wandel der Arbeitswelt hätte. In der von Kai Brennecke moderierten Runde wurde deutlich, dass das Werk von Karl Marx auch heute noch zum Nachdenken anregt, und auf viele aktuelle Herausforderungen schon hinweist. Die Digitalisierung wird den Arbeitsmarkt verändern. Für alle Beteiligten war klar, dass man diese Dynamik nicht sich selbst überlassen darf, sondern gestaltet werden muss. Auf dem Podium, aber auch bei der anschließenden Diskussion wurde die Forderung laut, dass man sich nicht nur im alltäglichen politischen Raum bewegen darf, sondern auch wieder mutige Perspektiven für die Zukunft entwickeln muss. Musikalisch begleitet wurde die Kulturmatinée von Erhard Mayer und Andrea Babic mit Liedern der Arbeiterbewegung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.