Kundgebung mit viel Kultur und Herzblut

viel Kultur und ein Feuerwerk von Argumenten prägten die Abschlusskundgebung der Internationalistischen Liste / MLPD

Bei der Abschlusskundgebung mit dem Direktkandidaten Peter Rügner in der Fußgängerzone von Heilbronn gab es ein Feuerwerk von Argumenten für die Wahl der Internationalistischen Liste / MLPD. Einige Mitglieder der Wählerinitiative betonten dabei vor allem die grundsätzlichen Lebenseinstellungen.

Dabei wurde von einer Rebellin auch der Medienrummel um unsere Kandidatin in Gotha (Studentin aus einer Adelsfamilie) aufgegriffen. In der Diskussion wurde dies verbunden mit der Perspektive für alle Wissenschaftler und Studierenden, ihre Fähigkeiten und Kenntnisse im Bündnis mit der Arbeiterklasse für die Befreiung der Menschheit einzusetzen. Der Heilbronner Liedermacher Pit Bäuml warb bei seinen Musikbeiträgen für Spenden zur Finanzierung des Wahlkampfs. Ein Diskussionsbeitrag griff die Frage der Parteienfinanzierung auf und berichtete von den uneigennützigen Großspenden für die MLPD. Mehrere Mitstreiter der Wählerinitiative unterstrichen die Selbstorganisation und hohe Einsatzbereitschaft anhand ihrer Erfahrung beim Plakatieren und Verteilen der Wahlzeitungen. Peter Rügner als Krankenpfleger entwickelte eine lebendige Vorstellung von einem Gesundheitssystem in einer sozialistischen Gesellschaft, das nicht mehr den Profiten der Pharma- und Krankenhauskonzerne unterworfen ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.