LINKE diskutiert Wirtschaft

Der Kreisverband DIE LINKE Heilbronn-Unterland hat eine Buchvorlesung zum Thema Wirtschaftskreislauf angeboten. Hans Oette stellte dabei sein neues Buch "Im Licht der Geldströme vor". Oette analysiert darin die Volkswirtschaft und zeigt beispielsweise auf, welche sozialen und ökologischen Probleme durch die zunehmende Bedeutung der Finanzmärkte und der Privatisierung entstehen. Der Neuenstädter erklärte, wieso die Schere zwischen Arm und Reich in Deutschland immer weiter auseinander geht. Einen Lösungsweg aus der Misere sieht er in der stärkeren Besteuerung hoher Einkommen und großer Vermögen. Mit diesem Geld müssten dann statt Finanzblasen Infrastruktur und soziale Ausgaben, wie gebührenfreie Kindergärten, finanziert werden.
In der anschließenden Diskussion wurde die aktuelle Verwertungskrise des Kapitals besprochen, aufgrund der immer mehr Bereiche des (öffentlichen) Lebens den Märkten geöffnet werden. Nur so ist etwa die Teilprivatisierung der A6 zwischen Weinsberg und Wiesloch zu verstehen. Denn kostengünstiger für den Steuerzahler sind die profitorientierten Autobahnbetreiber nicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.