LINKE im kommunalpolitischem Austausch

Beim letzten kommunalpolitischen Austausch der Partei DIE LINKE Heilbronn-Unterland, an dem sich neben den MandatsträgerInnen stets auch Mitglieder und UnterstützerInnen beteiligen, standen die anstehenden Haushaltsberatungen im Zentrum der Diskussion. Eingehend informierten die beiden Stadträte Konrad Wanner und Dr. Erhard Jöst über ihre Arbeits-Schwerpunkte. Im Zusammenhang mit dem Schulentwicklungsplan, den der Gemeinderat vor Kurzem verabschiedet hat, wurde auf die Neckartalschule in Böckingen verwiesen, die sich in einem unzumutbaren Zustand befindet. Alle Anwesenden waren sich einig, dass sofort geholfen werden muss. "Dass es in Heilbronn SchülerInnen gibt, die im Winter ohne warme Kleidung und an manchen Tagen ohne ein warmes Mittagessen auskommen müssen, ist beschämend", sagte Dr. Erhard Jöst und kritisierte heftig die Untätigkeit der zuständigen Bürgermeisterin Agnes Christner. Zudem warnte er vor "amerikanischen Verhältnissen", falls sich die Schere zwischen öffentlichen Schulen und Privatschulen weiter öffnet. Im Anschluss an ihre Sitzung besuchten die TeilnehmerInnen noch den Heilbronner Unverpackt-Laden liva und gratulierten zum einjährigen Bestehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.