LINKE nimmt digital am Ostermarsch teil

Die geplanten Ostermarschdemonstrationen sind aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt worden. Aber die Gründe, für Ostermärsche und die Forderungen der Friedensinitiativen, bestehen weiterhin – dringender den jeh! Darum haben sich auch Aktive des Kreisverbands DIE LINKE Heilbronn-Unterland an dem digitalen Ostermarsch beteiligt und ihre Friedensfahnen, sichtbar aus den Fenstern gehängt oder an Gartenzäune befestigt.
Denn noch immer hält die Bundesregierung an dem NATO-Ziel von 2% des BIP für Militärausgaben fest. Noch immer lagern Atomraketen in Deutschland, noch immer werden im NATO-Bündnis Kriege gegen Russland und China in riesigen Manövern geübt. Die Rüstungsexporte Deutschland erreichen neue Rekordmarken - auch in diktatorische und kriegführende Länder, wie beispielsweise Jemen und die Türkei.
Gerade in der aktuellen Corona-Krise wird deutlich, wo die geplanten Ausgaben für die Militarisierung besser investiert sind, für einen Ausbau des öffentlichen Gesundheitswesens, statt weiterer Privatisierung zur Gewinnerzielung
Als LINKE und Friedensfreunde wollen wir eine Welt in der das Wohl aller Menschen vor den Macht- und Rüstungsinteressen steht. Das Foto zeigt einige Teilnehmer*innen des Zuhause-Ostermarsches im Stadt- und Landkreis Heilbronn.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.