Meilenstein in Vereinsgeschichte

Ruth Meyer und Dr. Dieter Schlenker sowie Bettina und Heinrich Kümmerle bei der offiziellen Übergabe des Archivs der Europa-Union Heilbronn.
Um nachfolgenden Generationen den Blick in die Vereinsgeschichte zu erleichtern, hat die Europa-Union Heilbronn ihr Archiv an die Historischen Archive der Europäischen Union in Florenz abgegeben. Das Archiv der Europa-Union Heilbronn wird zukünftig mit der Kennung „EUHN“ neben dem Archiv der Union Europäischer Föderalisten „UEF“ und weiterer Europaverbände und -Institutionen für wissenschaftliche Zwecke einsehbar sein.

Mit dem Direktor der Historischen Archive der EU, Dr. Dieter Schlenker, konnte ein Depositionsvertrag abgeschlossen werden. Nach der Sichtung des Europa-Union Archivs vor Ort durch Ruth Meyer aus Florenz und der Bereitstellung eines Transporters durch die Spedition Andreas Christ, konnte Ende August 2019 der Transfer des Archivs von statten gehen.

Die Landesgeschäftsführerin der Europa-Union Baden-Württemberg, Bettina Kümmerle, und ein weiteres Mitglied der Europa-Union Heilbronn, Konstantin Kümmerle, übernahmen das Verpacken des Archivs und das Beladen des Transporters der Spedition Andreas Christ.

Der Heilbronner Kreisvorsitzende, Heinrich Kümmerle, fuhr den Transporter danach gut 1800 Kilometer über Österreich nach Florenz und über die Schweiz wieder zurück. Das „EUHN“-Archiv wird ab 2020 jedes Jahr ergänzt und damit auch für alle Interessierten gesichert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.