Mit Begeisterung sozial und liberal

Heilbronn: Therapeutikum Heilbronn | „Uns Liberalen wird oft die Kompetenz bei der Sozialpolitik abgesprochen. Dabei ist die Soziale Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger ein wesentlicher Aspekt des Liberalismus“, eröffnet der FDP-Bezirksbeirat Karsten Knodel den Sozialpolitischen Abend im Therapeutikum in Sontheim.

Die Wege und Ansätze zur sozialen Gerechtigkeit im Land sind vielfältig. Aus Sicht der Freien Demokraten würde durch eine Erhöhung der Hartz-IV-Sätze den Leistungsbeziehern nicht wirklich geholfen werden. Vielmehr sollten die Hinzuverdienstgrenzen angepasst werden, um mehr Anreize zu schaffen, Arbeit aufzunehmen. „Wir haben einen nachsorgenden, aber keinen vorsorgenden Sozialstaat. Vorsorge fängt bei der frühkindlichen Bildung und Erziehung an. Bildung und Spracherwerb in frühen Jahren sind zudem der Schlüssel einer erfolgreichen Integration“, stellt der ehemalige Bundeswehrseelsorger Pascal Kober MdB überzeugt fest.

Einrichtungsleiterin des Therapeutikum Heilbronn und langjährige Freie Demokratin, Martina Wieland möchte mit dieser Veranstaltung in der Gesellschaft vor allem ein Bewusstsein für die zu lange tabuisierten psychischen Krankheiten schaffen. Eine Depression bedeutet nicht, dass jemand weniger leisten kann oder weniger belastbar ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.