Neujahrsempfang der Landesregierung

Neues Schloss im Zeichen Europas
Der diesjährige Neujahrsempfang der Landesregierung stand voll und ganz im Zeichen Europas. So ließ es sich Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, nicht nehmen, Theodor Heuss zu zitieren: „Europa baut auf drei Hügeln. Der Areopag (das griechische Denken von der Demokratie), das Capitol (das römische Denken vom Staat und seinen Bürgern, von der "res publica") und Golgatha (das christliche Denken von Freiheit, Gerechtigkeit und Menschenwürde).“ Auch begrüßte Kretschmann die jüngste Initiative deutscher Spitzenpolitiker und Wirtschaftsführer, die die Briten zum Bleiben auffordert: „Tief im Herzen wollen wir, dass sie bleiben.“

Winfried Kretschmann machte sich die Forderung der Europäischen Föderalisten zu eigen und betonte die Bedeutung der Regionen für Europa, besonders die der „vier Motoren“, unter welchen sich auch Baden-Württemberg befindet. Dabei stellte er aber auch klar, dass wir in Baden-Württemberg ganz besonders von einem friedlichen und einigen Europa profitieren.

Die Europäischen Föderalisten aus Heilbronn waren beim Neujahrsempfang im Zeichen Europas deshalb mit Bettina Kümmerle, Thomas Strobl, Leonhard Reinwald und Heinrich Kümmerle gut vertreten und nutzten dabei die Chance, mit anderen bekennenden Europäern ins Gespräch zu kommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.