Neujahrsempfang SPD-Ortsverein Heilbronn: Neue Ideen denken

Über 50 Besucher kamen zum Neujahrsempfang des SPD-Ortsvereins Heilbronn in den Kulturkeller. Am Mikrofon: Vorsitzende Heidrun Landwehr.
Heilbronn: Kulturkeller Heilbronn | Bei den Zukunftsthemen des SPD-Ortsvereins Heilbronn spielt der Wohnungsbau eine zentrale Rolle. Beim Neujahrsempfang im Heilbronner Kulturkeller bezeichnete die Vorsitzende Heidrun Landwehr Wohnen als „Grundbedürfnis des Menschen. Es ist Aufgabe der Politik, dafür zu sorgen, dass jeder ein bezahlbares Dach über dem Kopf hat.“ Mit Praktikern wird die SPD am Runden Tisch darüber reden, was in Heilbronn angesichts der Flächenknappheit konkret auch über Nachverdichtung getan werden kann. Einen „Schlag ins Gesicht“ nannte Landwehr vor über 50 Teilnehmern die Ablehnung des Sozialtickets im Heilbronner Gemeinderat gegen die Stimmen der SPD. Schließlich sei es nicht weiter hinnehmbar, dass die Kernstadt bei Bürgerbeteiligungs-Formaten, wie es sie in den Außenstadtteilen gibt, leer ausgehe. Den Menschen zuzuhören, nach Lösungen zu suchen und Missstände zu beseitigen sei Aufgabe der Politik und der Verwaltung, sagte sie unter großem Beifall. Auch der neue Vorsitzende des SPD-Kreisverbandes Heilbronn-Land, Markus Herrera Torrez, betonte in seinem Gastvortrag: „Unsere Aufgabe ist es, in die Kommunalpolitik zu wirken.“ Er sprach sich für eine verstärkte Zusammenarbeit der SPD-Kreisverbände Stadt und Landkreis und die Einbindung von Neumitgliedern aus: „Wir müssen neue Ideen denken.“ GS
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.