Prävention gegen Gewalt

Bei der Veranstaltung zum Thema "Gewalt" arbeiteten die Schülerinnen und Schüler auch in Gruppen.
In den Profilwochen erhielten die fünften und siebten Klassen der Helene-Lange-Realschule Besuch von der Polizei Heilbronn zum Thema Gewalt.
Mit den Schülerinnen und Schülern wurde dabei zuerst geklärt, was Gewalt überhaupt ist und welche Formen diese annehmen kann. Das wurde durch anschauliche Beispiele im Unterrichtsgespräch verdeutlicht. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich bei einer Gruppenarbeit in die verschiedenen Rollen im Zusammenhang mit einer Gewalttat hineindenken. Die Ergebnisse der Gruppenarbeit wurden von den Schülern präsentiert. Daraufhin wurde anhand eines Spiels, welches man nur ohne Gewalteinsatz gewinnen kann, aufgezeigt, dass es besser ist, höflich miteinander umzugehen. Miteinander zu reden ist der größte Feind von Gewalt. Im Anschluss daran wurde noch das Thema Mobbing thematisiert. Dabei wurde geklärt, in welchen Situationen es zu Mobbing kommen kann, was der Unterschied zwischen einem Streit und Mobbing ist und woran man erkennt, ob es sich in einer Situation um Mobbing handelt. Auch die Rollen der Außenstehenden beim Mobbing wurden geklärt.
Bei der Polizei Heilbronn möchten wir uns für ihren Besuch bedanken und freuen uns schon auf ihren nächsten Besuch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.