Sozial geht nur mit uns: Unterländer LINKE bei Landesparteitag

Marlene Neumann online von zuhause.
Am vergangenen Wochenende verabschiedete DIE LINKE in Baden-Württemberg ihr Wahlprogramm zur Landtagswahl am 14. März 2021. Sechs Delegierte aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn nahmen an dem Parteitag teil, der zum ersten Mal in einer hybriden Form angeboten wurde. Zwei Delegierte waren präsent vor Ort in Leinfelden-Echterdingen, drei haben vom Heilbronner Regionalbüro aus teilgenommen und eine online von zuhause.

Mit dabei waren die beiden Landtagskandidatinnen Marlene Neumann (Wahlkreis Heilbronn) und Jasmin Ellsässer (Wahlkreis Neckarsulm). Die dritte Landtagskandidatin Emma Weber (Wahlkreis Eppingen) war an diesem Tag bei Infoständen im Landkreis unterwegs.

Inhaltlich war es ein sehr gelungener Parteitag, so waren sich die Delegierten einig. Das Wahlprogramm legt einen Fokus auf die Arbeitswelt und eine gerechte Verteilung der Krisenlasten. So sollen nicht ArbeitgeberInnen, kleine UnternehmerInnen und RentnerInnen die Rechnung der Pandemie bezahlen, sondern die Profiteure, die selbst in Zeiten der Krise noch Milliarden verdienen. Eine Vermögensabgabe forderte daher auch Parteivorsitzender Bernd Riexinger auf dem Parteitag. Die LINKE stehe auf der Seite der Beschäftigten auch im Pflegebereich und fordert deutliche Verbesserungen der Arbeitsbedingungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.