SPD Fraktion vor Ort in Böckingen

Bauvorhaben Güglingerstr. 8-10
Bei schönem Herbstwetter hat die SPD Fraktion zu einer Radrundfahrt durch den Stadtteil Böckingen eingeladen, die von den Böckinger Stadträten Herbert Tabler, Harald Pfeifer und Markus Scheffler organisiert wurde. Los ging es in der Güglinger Straße auf der Schanz, wo sich rund 50 Anwohner über die geplante Nachverdichtung informierten. Schnell ist klar, dass es gegen den Bau der Wohnungen keine Einwände gibt, der zusätzliche Verkehr hingegen sehr kritisch gesehen wird. Nächster Punkt war die ehemalige Gärtnerei Widmann, wo Bezirksbeiratssprecher Matthias Suleder die geplante Bebauung vorstellt. Am Sonnenbrunnen stellen die Bezirksbeiräte Fatih Bingöl und Martin Naumann neben der sichtbar werdenden neuen Verkehrsführung auch die Möglichkeiten für sinnvolle Nachverdichtungen rund um den Sonnenbrunnen vor. Anschließend ging es hoch zur ehemaligen Fritz-Ulrich-Schule. Zahlreiche Anwohner des Haselter erwarteten die Radfahrer bereits. Im Mittelpunkt stand das zukünftige Wohngebiet Längelter und die Parkproblematik rund um die Kreisberufsschule.. Von dort ging es bergab zum Bauvorhaben der Stadtsiedlung an der Stockheimer Straße. Zum Abschluss wurde an der Hohlstraße angeregt über die städtebaulichen Möglichkeiten dieses Quartiers im Herzen von Altböckingen diskutiert. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.