Stammtischthema Verkehrsanbindung

Stammtischler der EUROPA-UNION Heilbronn
Heilbronn: Vereinsgaststätte Hühnerfarm | Beim ersten Europastammtisch des neuen Jahres ging es nicht wie erwartet um den Brexit, sondern hauptsächlich um die bevorstehenden und neue, von den Mitgliedern gewünschten Fahrten der EUROPA-UNION Heilbronn.

Dies führte dann zu weiteren Diskussionen über den Nahverkehr im Stadt- und Landkreis Heilbronn, sowie zu dem bekannt schlechten Ausbaustand der Frankenbahn, welcher durch eine, von der Landesregierung klamm heimlich vorbereiteten, Kappung der weiteren Südanbindung Heilbronns, eher weiter verschlechtert als verbessert wird.

Die Zugverbindung zwischen Würzburg, Heilbronn, Stuttgart, Singen und weiter bis Zürich war einst eine wichtige europäische Magistrale, auf der Züge zwischen Berlin und Italien verkehrten und damit Heilbronn zu einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt machten. Wohl um Immobilienspekulanten rund um Stuttgart zu bedienen, verzichtet die Landesregierung offensichtlich endgültig auf diese nicht nur für die gesamte Region, sondern auch für Deutschland und Europa wichtige Magistrale. Damit sind alle politischen Bekundungen zu einer Stärkung der Frankenbahn nur Makulatur und eine bewusste Täuschung der Bürger.

Wird es Heilbronn dennoch gelingen, sich wieder vernünftig an das europäische Schienennetz anzubinden?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.