Statt Altersarmut - Renten rauf!

Online-VA mit Bundestagsabgeordnetem Matthias Birkwald.
Der Rentenexperte und Bundestagsabgeordnete Matthias Birkwald erklärte am 11.8. auf Einladung der beiden LINKE-Bundestagskandidaten Emma Weber (Wahlkreis Neckar-Zaber) und Konrad Wanner (Wahlkreis Heilbronn) die aktuelle Entwicklung in der Rentenpolitik und die Konzepte der LINKEN zu diesem Thema. So fordern DIE LINKEN, dass die gesetzliche Rente wieder gestärkt wird und auf alle Erwerbseinkommensgruppen ausgeweitet wird, etwa BeamtInnen, FreiberuflerInnen oder auch Bundestagsabgeordnete.

Das Rentenniveau wollen DIE LINKEN wieder auf 53% setzen, um eine lebensstandardsichernde Rente zu ermöglichen.

In Österreich wurde die gesetzliche Rente nie so unter Beschuss genommen, wie in Deutschland. Dort haben RentnerInnen im Schnitt auch 800 Euro pro Monat mehr in der Tasche.

Dann wäre auch die Riester-Rente überflüssig, die unterm Strich vor allem die Versicherungsindustrie reicher macht. Birkwald möchte, dass die bisher eingezahlten Riester-Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung einbezahlt werden können und dann auf die gesetzliche Rente angerechnet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.