Tag der offenen Gesellschaft im Kirchhöfle 16.06.2018

Picknick zum "Tag der offenen Gesellschaft" mit Teilnehmern aus dem Iran, aus Polen, aus Korea, aus der Türkei, aus Griechenland, aus Syrien und aus Deutschland
Heilbronn: Haus der Diakonie | Unter dem Motto "Mit Kartoffelsalat die Welt retten" hatten die Projekte der Abteilung Migration und Flucht "Welcome" und "Wir alle für Inklusion" am Samstag den 16.06.2018 zum Picknick ins Kirchhöfle eingeladen. Der "Tag der offenen Gesellschaft" ist eine bundesweite Initiative, an der 2018 463 Tafeln beteiligt waren. In Heilbronn folgten ca. 20 Personen der Einladung und tauschten sich über politische Themen und Alltagsprobleme aus. Der Projektverantwortliche des von der Fernsehlotterie finanzierten Projektes "Wir alle für Inklusion" Kai Brennecke eröffnete das Picknick mit dem Apell sich auch weiterhin für eine offene, vielfältige und demokratische Gesellschaft einzusetzen. Durch eine Mitmachaktion konnten alle Picknickteilnehmer ihr Verständnis einer Offenen Gesellschaft auf einem Plakat festhalten. Einen besonderen Schwerpunkt nehmen hier die Punkte Meinungsfreiheit, Redefreiheit und Respekt gegenüber anderen Kulturen ein. 
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.