TRADITIONELLES „BÖCKINGER FELDGSCHREI-ESSEN“ DER CDU

Von links: Fraktionsvorsitzender Thomas Randecker, Stadtverbandsvorsitzende Verena Schmidt, Innenminister Thomas Strobl, Alexander Throm MdB

Der CDU-Ortsverband lud zu seiner traditionellen Böckinger Veranstaltung, dem Böckinger-Feldgschrei-Essen, ein. Der Vorsitzende Thomas Randecker begrüßte den Stv. Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl, den Bundestagsabgeordneten Alexander Throm, und die vielen Stadträte, Gemeinderatskandidaten und natürlich die Böckinger, die gerne der Einladung folgten.

Themen zur aktuellen Kommunalpolitik standen im Mittelpunkt: Die positive Begleitung der Vorbereitungen für die BUGA, die Erhöhung der Attraktivität der Heilbronner Innenstadt, Unterstützung der Ortskartelle, die Haushaltskonsolidierung. So wurde auf Antrag der CDU eine Haushaltskonsolidierungskommission eingesetzt. Der Bau der neuen Kranenstraße, die zügige Fertigstellung der Paula-Fuchs-Allee und die Nordumfahrung Neckargartach/Frankenbach sind wichtige Straßenbaumaßnamen der Zukunft. Die Zeit nach der BUGA muss man fest im Blick behalten. Die Qualität und eine maßvolle Aufsiedelung des Stadtteil Neckarbogens unter Berücksichtigung ausreichender Parkplätze sind zu fördern.
In seinem Grußwort betonte Alexander Throm die Bedeutung der Europawahl für die Zukunft für Deutschland. Manfred Weber sei ein hervorragender Spitzenkandidat für die Europawahl am 26. Mai, der durchsetzungsstark ist und für Meinungen und Werte einsteht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.