Wählerinitiative nimmt Fahrt auf

Der Wahlkampf der Internationalistischen Liste / MLPD lebt vom Engagement der Wählerinitiativen. Bild: Plakataktion in der Heilbronner Nordstadt (2017)

Die Kritik an der Bundesregierung und den im Bundestag vertretenen Parteien nimmt zu. Aber wie machen wir es besser? In der Wählerinitiative Peter Rügner haben sich HeilbronnerInnen aus mehreren Generationen zusammengeschlossen, um als neue Politiker selbst aktiv zu werden. Die Gründung der Wählerinitiative der Internationalistischen Liste / MLPD erfolgte am 11.4. unter strenger Beachtung des Gesundheitsschutzes. Es wurde ein Vorstand, eine Kassiererin und eine Kassenprüferin gewählt. Einer der Grundsätze der Initiative ist, dass sie ihre Aktivitäten selbst finanziert über eigene Spenden und Spenden aus der Bevölkerung.



Der Direktkandidat Peter Rügner ging in seinem Einleitungsbeitrag auf die Bewegung: „Gib Antikommunismus, Faschismus, Rassismus und Antisemitismus keine Chance!“ ein und zeigte am Beispiel des Gesundheitssystems, wie der medizinische Fortschritt in einem von Ausbeutung und Unterdrückung befreiten System der Menschheit zugute kommen wird.

In der Wählerinitiative werden Teams gebildet, in denen jeder sich nach seinen Interessen und Fähigkeiten am besten einbringt: zum Beispiel für die Kulturarbeit, eine Mediengruppe, ein Plakatteam und ein Team, das die Straßenumzüge und öffentlichen Kundgebungen vorbereitet. Inzwischen haben die ersten Teams ihre Workshops gestartet: zum Beispiel hat das Plakatteam eine Grobplanung für den Stadt- und Landkreis erstellt. Neue Mitstreiter sind jederzeit willkommen. Das nächste Treffen der Initiative ist geplant für den 16.Mai, 16 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.