Heinrich-Schütz-Chor Heilbronn e.V.
10

Heinrich-Schütz-Chor Heilbronn e.V.

Ihre Heimat ist: Heilbronn
10 Punkte
Wie und wofür werden Punkte vergeben?
Gleich vorneweg: Das Punktesystem ist kein Auswahlkriterium für den Abdruck von Artikeln. Die Punkte sind vielmehr Information und ein Aktivitätsindex unserer Nutzer.
Die Punkte im Überblick:
Eigene Registrierung: 5 Punkte
Selbst einloggen: 0,1 Punkte
Beiträge: 5 Punkte
Schnappschuss: 2 Punkte
Galerie: 5 Punkte
Kommentare: 0,5 Punkte
Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Neuer Kontakt: 1 Punkt
Einladungen: 2 Punkte
Einladung hat sich registriert: 1 Punkt
| registriert seit 20.09.2016
Beiträge: 1 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 0
Folgt: 0 Gefolgt von: 0
Der Heinrich-Schütz-Chor Heilbronn ist ein traditionsreicher Oratorienchor mit derzeit ca. 60 Sängerinnen und Sängern. Schwerpunkt des Repertoires ist die geistliche Chormusik. Pro Jahr erarbeitet der Chor ein bis zwei oratorische Werke und bringt diese in Heilbronn und Umgebung zur Aufführung. Musizierpartner sind hierbei renommierte Ensembles aus der Region z. B. das Württembergische Kammerorchester Heilbronn, das Heilbronner Sinfonieorchester, das Ensemble Ludus Tonalis und die Junge Orchesterakademie der Region Franken. Darüber hinaus beschäftigt sich der Chor regelmäßig mit A-cappella-Werken aller Stilepochen und geht damit auf Konzertreisen, u. A. nach Brüssel, Rumänien, Luxemburg, Stockholm, Tokyo, Dresden und Paris. Die Chorarbeit wird regelmäßig durch intensive Stimmbildung begleitet. Die Sängerinnen und Sänger bereiten die wöchentlichen Proben vor und nach. Ziel dabei ist es, eine größtmögliche Homogenität im Klang, im musikalischen Ausdruck sowie in der individuellen sängerischen Kompetenz zu erreichen. 1995 übernahm Michael Böttcher die Leitung des Heinrich-Schütz-Chors Heilbronn. In letzter Zeit kamen unter seiner Leitung u. A. folgende oratorische Werke zur Aufführung:

A. Dvorak:  Te Deum (April 2010)
J. Brahms:   Ein deutsches Requiem (November 2009)
J. Haydn:   Die Schöpfung (Dezember 2008)
F. Mendelssohn-Bartholdy:   Elias (Oktober 2008)
A. Bruckner:  Messe Nr. 3, f-Moll (April 2008)
J. S. Bach:  Johannespassion (März 2013)
   Weihnachtsoratorium (Dezember 2012 + 2010)
   h-Moll Messe (Oktober 2011)
   Matthäuspassion (April 2011)
C. Orff:  Carmina burana (2012) Außerdem erarbeitete der Heinrich-Schütz-Chor Heilbronn a-cappella-Werke u. A. von Brahms, Poulenc, Mendelssohn, Schütz, Pachelbel, Stanford, Monteverdi und Rheinberger (siehe auch detaillierte Programmchronik). In der Spielzeit 2012/2013 des Heilbronner Theaters wirkte der Heinrich-Schütz-Chor Heilbronn bei den 23 Vorstellungen von "Wie im Himmel" mit. Der Heinrich-Schütz-Chor Heilbronn wurde 1947 vom damaligen Kirchenmusikdirektor der Heilbronner Kilianskirche Prof. Fritz Werner gegründet, der mit dem Chor in den 60er und 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts umfangreiche Einspielungen der Bach’schen Kantaten, Passionen und Oratorien vornahm.

Kontakt: Heinrich-Schütz-Chor Heilbronn e.V., Wollhausstr. 90, 74074 Heilbronn, Webseite: www.hsc-hn.de

Ansprechpartner: Karin Petereit, Jakob-Haspel-Str. 3, 74078 Heilbronn, Telefon: 07131/22481, E-Mail: karinpetereit@web.de
2 Bilder

Der Heinrich-Schütz-Chor in Ansbach

Heinrich-Schütz-Chor Heilbronn e.V.
Heinrich-Schütz-Chor Heilbronn e.V. | Heilbronn | am 29.10.2013 | 9 mal gelesen

Am 19. und 20. Oktober reist der Heinrich-Schütz-Chor Heilbronn nach Ansbach. „Ich wusste wirklich nicht, wie reizvoll dieses Städtchen ist.“ Klaus Kupfer strahlt. Der leidenschaftliche Chorsänger nimmt mit weiteren 30 Sängerinnen und Sängern des Heinrich-Schütz-Chores Heilbronn an einer Stadtführung im mittelfränkischen Ansbach teil. Die Gäste hören mit Interesse historische Fakten und humorvolle Geschichten dieser Stadt....