Historischer Verein Heilbronn e.V.
337

Historischer Verein Heilbronn e.V.

Ihre Heimat ist: Heilbronn
337 Punkte
Wie und wofür werden Punkte vergeben?
Gleich vorneweg: Das Punktesystem ist kein Auswahlkriterium für den Abdruck von Artikeln. Die Punkte sind vielmehr Information und ein Aktivitätsindex unserer Nutzer.
Die Punkte im Überblick:
Eigene Registrierung: 5 Punkte
Selbst einloggen: 0,1 Punkte
Beiträge: 5 Punkte
Schnappschuss: 2 Punkte
Galerie: 5 Punkte
Kommentare: 0,5 Punkte
Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Neuer Kontakt: 1 Punkt
Einladungen: 2 Punkte
Einladung hat sich registriert: 1 Punkt
| registriert seit 20.09.2016
Beiträge: 65 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 0
Folgt: 0 Gefolgt von: 1
Der Historische Verein Heilbronn besteht seit mehr als 125 Jahren. Sein Ziel ist es, die Geschichte des Stadt- und des Landkreises Heilbronn zu erforschen und allgemein das historische Bewusstsein zu fördern. Der Verein veranstaltet Vorträge und Exkursionen; das "Jahrbuch für schwäbisch-fränkische Geschichte" erscheint regelmäßig mit Beiträgen zur Stadt- und Regionalgeschichte.

Kontakt: Historischer Verein Heilbronn e.V., Eichgasse 1, 74072 Heilbronn, Telefon: 07131-571981, Telefax: 07131-574169, E-Mail: info@hv-hn.de, Webseite: http://www.historischer-verein-heilbronn.de/

Ansprechpartner: Margret von Göler-Singer

Halbtagesfahrt Karlsruhe: "Imperium der Götter"

Historischer Verein Heilbronn e.V.
Historischer Verein Heilbronn e.V. | Heilbronn | am 13.04.2014 | 0 mal gelesen

Wieder fuhr der Historische Verein nach Karlsruhe. In der Ausstellung "Imperium der Götter" wurde die Vielzahl von "Kulten und Religionen im Römischen Reich" gezeigt. Lichtsäulen, die einen Tempel andeuten sollen, empfangen den Besucher, der gleich mit den "Olympischen", den zwölf Hauptgöttern, konfrontiert wird. Jupiter, Juno, Minverva sind in Plastiken präsent. Hier beginnt gleich die...

Historischer Verein: Im Glanz der Zaren - Stuttgart

Historischer Verein Heilbronn e.V.
Historischer Verein Heilbronn e.V. | Heilbronn | am 18.02.2014 | 0 mal gelesen

Nicht Katharina der Großen galt in Stuttgart im Alten Schloß die Präsentation in dt.-russ. Zusammenarbeit, es sind russische und württembergische Prinzessinnen, gebürtig aus dem Haus Romanow, vor 400 Jahren zur Regentschaft gekommen, oder dorthin vermählt worden. Am Hof Friedrichs des Großen lernte Dorothee Sophie den Großfürsten Paul (Sohn von Katharina) kennen. Bei ihrer Heirat mußte auch sie zum orthodoxen Glauben...

Die Wittelsbacher am Rhein - Fahrt nach Mannheim

Historischer Verein Heilbronn e.V.
Historischer Verein Heilbronn e.V. | Heilbronn | am 30.01.2014 | 0 mal gelesen

Wieso fährt der Hist.Verein Heilbronn nach Mannheim zu einer Ausstellung die Bayern betreffend? Aufklärung darüber gaben die "Wittelsbacher am Rhein". Diese Präsentation anlässlich der Vergabe der Pfalzgrafenwürde vor 600 J. an Ludwig I., der ein Glied der Dynastie war, die Jahrhunderte deutsche und europäische Geschichte geprägt hat. Die Position wurde gestärkt durch die Kurwürde und als Stellvertreter des Königs....

2 Bilder

Führung in Bad Wimpfen am 12.10.2013

Historischer Verein Heilbronn e.V.
Historischer Verein Heilbronn e.V. | Heilbronn | am 22.10.2013 | 2 mal gelesen

Weder zum Talmarkt noch zum Weihnachtsmarkt - beide haben eine Jahrhunderte alte Tradition - fuhr der Historische Verein nach Bad Wimpfen. Eine Stadtbegehung mit Dr. J. Hennze war angesagt, leider bei sehr schlechtem Wetter. Die Geschichte der einstigen Reichsstadt ist eng mit der der Staufer verbunden. 1235 mußte sich hier Heinrich VII seinem Vater Friedrich II unterwerfen. Im Burgviertel zwischen dem Roten und dem Blauen...

3 Bilder

Tagesfahrt an den oberen Kocher am 28.09.2013

Historischer Verein Heilbronn e.V.
Historischer Verein Heilbronn e.V. | Heilbronn | am 08.10.2013 | 3 mal gelesen

Mit Herrn Dr. Hennze fuhr der Historische Verein Richtung Ostalb zum oberen Kocher. Die Daten zum Fluß wurden unterwegs vermittelt. Von der Hohenloher Ebene ging es mit erheblichem Gefälle auf Unterkochen zu. Dort bekam die alte Kirche der traditionsreichen Marienwallfahrt 1768 einen neuen Bau. Ausgemalt von Johann Anwander ist sie das Paradebeispiel einer Barockkirche, auch wenn Kreuzwegbilder und "Unsere Liebe Frau"...