Begleitetes Malen beim ASB

Ob Engel oder Blumen, das Begleitete Malen bringt Kreatives zum Vorschein.
Heilbronn: ASB-Pflegezentrum - Sontheim | Mit leicht zittriger Hand hält die ältere Dame den Pinsel. Mit jedem neuen Farbtupfer und jedem Pinselstrich steigt das Selbstvertrauen und der Griff wird fester. Dann kommen die Finger zum Einsatz und die Farben werden mit den Fingerspitzen verrieben und gestrichen bis eine Idee Gestalt annimmt. Andrea Schwandt, ASB-Betreuungsassistentin und Leiterin des Betreuten Malens, unterstützt, hilft und gibt wertvolle Tipps im Umgang mit Papier und Farbe. Seit Juli wird im Rahmen der Aktivierung das Betreute Malen in allen Senioreneinrichtungen des ASB angeboten. Grundlage ist ein hochwertiges Equipment, bestehend aus mit Wasser vermalbaren Ölkreiden, Wachs- und Pastellkreiden. Hinzu kommen Gold- und Silberstifte sowie gute Pinsel und Schwämmchen für Spezialtechniken. Grundlage ist ein extra dickes und gröberes Spezialpapier. "Anfangs klage n viele Bewohner über zittrige Hände, mangelnde Sehkraft oder fehlende Fantasie", sagt Andrea Schwandt. "Aber die Unsicherheit verfliegt schnell. Denn während die Finger mit der Farbe arbeiten, entwickelt sich die Kreativität und mit den ersten Erfolgen wächst auch die Begeisterung." So ist jede Malstunde ein besonderes soziales und kommunikatives Erlebnis, an deren Ende ein kreatives Werk steht. Neben der Freude am Gestalten fördert das kreative Malen auch die motorischen Fähigkeiten, das soziale und kommunikative Miteinander und weckt eine positive Grundeinstellung durch ein Erfolgserlebnis.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.