Diabetes und Parodontitis

Heilbronn: Mehrgenerationenhaus |  Die Zusammenhänge dieser beiden Erkrankungen waren das Thema der Diabetiker-Vereinigung Heilbronn – und die beiden Zahnärzte aus Leingarten, Dr. Alexander Mitsch und Dr. Jan Felix Hartl, beide Master of Science für Parodontitis und Implantologie, stellten sie anschaulich dar. Durch eine bakterielle Entzündung im Zahnfleisch wird auch das darunterliegende Knochengewebe angegriffen und abgebaut. Es kommt zu Zahnfleischbluten, gerötetem und geschwollenem Zahnfleisch, Mundgeruch, unangenehmem Geschmack, Zahnfleischrückgang, empfindlichen Zähnen, Eiteraustritt und Zahnlockerung bzw. Zahnverlust. Alter; zu hohe Blutzuckerwerte bei Diabetes, Schwangerschaft, Menopause, Aids, Krebs; Veranlagung; Geschlecht (Frauen mehr als Männer); Zahnhygiene und prothetische Versorgung; Rauchen, schlechte Ernährung, Vitamin-C-Mangel und Stress können die Entstehung von Parodontitis begünstigen. Umgekehrt birgt aber Parodontitis auch die Gefahr für weitere Erkrankungen wie Insulinresistenz bei Diabetes, Schlaganfall, Herzinfarkt… Parodontale Vorsorge und Therapie reduzieren Entzündungsprozesse und erleichtern die Blutzuckereinstellung. Professionelle Zahnreinigung mit einem Parodontose Screening durch eine/n Dentalhygieniker/in sollten am Anfang jeglicher weiteren Behandlung stehen.ES
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.