Ein Jubiläum, das Hoffnung macht

Auftakt zur 50. Spendenaktion "Menschen in Not"

Liebe Leserinnen und Leser,
dieses Jahr ist für unsere Hilfsaktion "Menschen in Not" ein ganz besonderes. Mit der 50. Hilfsaktion wollen wir ein Zeichen setzen. Wir blicken zurück und nach vorn, wenn es um die Unterstützung der bedürftigen Mitbürger im Kraichgau, in Hohenlohe sowie im Stadt- und Landkreis Heilbronn geht.
In der Vorweihnachtszeit des Jahres 1970 hat die Lokalredaktion der Heilbronner Stimme zum ersten Mal Spenden für "Menschen in Not" gesammelt. 11.500 Mark für vier Familien kamen damals zusammen. 50 Jahre später ist der Verein Menschen in Not, der aus der Aktion hervorgegangen ist, ein wichtiger sozialer Baustein in der Region.

Vor dem Nichts

Das ganze Jahr über erreichen uns Anträge von Familien, Alleinerziehenden, Senioren und Alleinstehenden, die in Not geraten sind. Ihnen wollen wir auch weiterhin mit der Unterstützung unserer Leser helfen. Rund 7000 Spender haben im vergangenen Jahr mit ihrem Geld ein Zeichen der Solidarität und der Menschlichkeit gesetzt. Fast 745.000 Euro hat der Verein bei der 49. Aktion gesammelt. Dieses Geld verteilen wir zuverlässig, schnell und unbürokratisch, aber jeweils nach eingehender Prüfung durch unsere Sozialarbeiterin. Sämtliche Kosten der Aktion trägt das Medienunternehmen, damit wirklich alle Spenden dort ankommen, wo sie gebraucht werden.
Denn es gibt auch in unserer wirtschaftlich erfolgreichen Region viele bedürftige Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen. Beherrschendes Thema ist derzeit die Wohnungsnot. Sozialarbeiter aus der Region berichten immer wieder von den Schwierigkeiten ihrer Klienten, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Wer nur über ein geringes Einkommen verfügt, hat große Schwierigkeiten, überhaupt eine Wohnung zu finden und seinen Lebensunterhalt zu finanzieren. Wenn dann beispielsweise durch Krankheit der Hauptverdiener ausfällt, stehen Familien schnell vor dem Nichts.
Es gibt zudem Senioren, denen die Rente nicht reicht, Frauen, die Gewalt und keine Unterstützung erfahren haben, oder Familien, die sich das Mensaessen für ihre Kinder einfach nicht leisten können. Der Verein Menschen in Not hilft dabei, Existenzen zu sichern, unterstützt Menschen in der Region nachhaltig, ein soziales Netz aufzubauen und springt im Notfall ein, wenn die Lage aussichtslos scheint. Dabei geht es nicht immer nur ums Geld, sondern auch darum, Betroffenen wieder Mut zu machen und ihnen neben der konkreten Hilfe auch Hoffnung zu geben.

Jede Spende willkommen

Mit dem heutigen Start der 50. Aktion richten wir in der Zeitung wieder regelmäßig unser Augenmerk auf Menschen, die mitten unter uns leben und dringend Hilfe brauchen. Täglich werden wir in den kommenden Wochen über Spender und Spendenempfänger, über die Vereinsarbeit und soziale Aktionen in der Region berichten. Das Jubiläum von Menschen in Not möchte der Verein gemeinsam mit allen Unterstützern, Helfern und Freunden mit einem besonderen Abend am Samstag, 7. Dezember, im Radio-Ton Gourmet Palast feiern. Jeder ist eingeladen, dabei zu sein und gleichzeitig Gutes zu tun. Von jeder verkauften Karte gehen 50 Euro an die Aktion, in unseren Geschäftsstellen sind noch Tickets erhältlich.
Bitte unterstützen Sie unsere Hilfsaktion auch in diesem Jahr wieder nach Kräften, jede kleine und große Spende ist willkommen und wird dringend benötigt. Im Voraus und im Namen all jener, denen Ihre Spende zugute kommt, bedanke ich mich jetzt schon recht herzlich.

Uwe Ralf Heer, Chefredakteur
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.