Kinofilm Bal - Honig

„Spiel mir das Lied … vom Leben“ heißt die Kinoreihe der AOK Heilbronn-Franken, im Jahr 2016 konzipiert und 2017 im Arthauskino präsentiert. Heilbronner Selbsthilfegruppen hatten Filme ausgesucht, die ihre Thematik darstellen. Zum Abschluss der Reihe im November wählte die Gruppe Stottern & Selbsthilfe den preisgekrönten Film „Bal – Honig“. Er erzählt die Geschichte vom stotternden Yusuf, der seinen Vater zu den Bienenkörben in die Wälder begleitet. Yusufs großer Wunsch ist es, für gutes Vorlesen in der Dorfschule den lang ersehnten roten Anstecker zu erhalten. Der Film ist in mehrfacher Hinsicht ungewöhnlich. Es handelt sich um einen türkischen Spielfilm, die Geschichte spielt in der anatolischen Provinz. Der Darsteller des sechsjährigen Yusuf ist ein Junge mit fesselnder Ausstrahlung. Die Gefühlswelt des stotternden Dorfschülers, der eine sehr enge Bindung zum Vater hat, ist sorgsam in Szene gesetzt. Flüssig flüsternd spricht Yusuf mit ihm. Draußen in den Wäldern verrät ein kleines Glöckchen, wo Yusuf läuft. Außergewöhnlich als Kinofilm inszeniert, ist der Aspekt Stottern mit Blick auf ein Kind. In Bezug auf die Bienen ist der poetische Film mit seinen langen Einstellungen eine Mahnung, mit der Natur sorgsam umzugehen. Viele Interessierte kamen zur Vorführung. WD
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.