Meine Heimat-Seite in Print: "Wie im Urlaub" in Wort und Bild

Schöne Bilder, interessante Texte erwarten die Leser der Meine Heimat-Seite. (Foto: Lisette Frank)
 
An Flüssen ist es immer ein bisschen wie im Urlaub. Diese These untermauern die Gewinnerbilder von Ulrich Seidel mit dem Neckar bei Lauffen und... (Foto: Ulrich Seidel)
 
... Rüdiger Reingräber mit dem Kocher bei Forchtenberg. (Foto: Rüdiger Reingräber)

Über "Urlaub daheim" schreiben und Motive finden: Diese zwei Aufgaben hatten die Heimatreporter passend zum Monatsthema Urlaub in unserer Heimat der Zeitung. Die Ergebnisse und Gewinner sind auf der Meine Heimat-Seite in Print am 28. August zu bewundern und zu lesen. Viel Vergnügen dabei.

Hier ist’s schön

Fotos und Texte von Heimatreportern drehen sich um Urlaubziele in unser Region.

Warum in die Ferne schweifen... Wer hat auch in unserer Region nicht schon unzählige Male an diese Weisheit gedacht, wenn es an einem Ort einfach wunderschön ist. Genau diese Ziele hat das Bürgerportal meine.stimme gesucht. Als Teil der Aktion "Mein Urlaubsziel daheim" stellen die Heimatreporterinnen Heide Böllinger und Moni Bordt zwei Orte für einen Urlaubstag in der Heimat vor: den Pfühlpark in Heilbronn und den Michaelsberg in Gundelsheim. Als weitere Aktion passend zum Monatsthema "Urlaub in unserer Heimat" der Heilbronner Stimme, Kraichgau Stimme und Hohenloher Zeitung lief das meine.stimme-Gewinnspiel mit dem Motto "Wie im Urlaub". Fotos von Zielen in der Region, die urlaubsmäßig schön sind, waren gesucht.
Die beiden Gewinner haben je einen Lieblingskorb der Manufaktur aus Flein zum Beispiel für ihr Picknick an diesem schönen Ort erhalten. Der Künzelsauer Rüdiger Reingräber stellt den Kocher bei Forchtenberg als ein Urlaubsgefühl-Motiv vor. Ulrich Seidel aus Lauffen hat sich frühmorgens auf die Socken gemacht, um die besondere Stimmung dieser Tageszeit an diesem schönen Ort einzufangen: an der Rathausburg und der alten Neckarbrücke in Lauffen. 
Beiträge und Bildergalerie:
meine.stimme.de/meinziel
meine.stimme.de/urlaub

Das kleine Allgäu

Text von unserer Heimatreporterin Heide Böllinger
Die Bad Friedrichshallerin fühlt sich auf dem Gundelsheimer Michaelsberg wie im Urlaub

Ich muss nicht weit fahren, das kleine Allgäu, wie ich es immer liebevoll nenne, liegt gleich um die Ecke. Ich liebe diese traumhaft schöne Landschaft, die so viel zu bieten hat. Sanfte Hügel, saftige Weideflächen, Streuobstwiesen, Ackerland und Wald.
Um ins kleine Allgäu zu gelangen, muss man zuerst mit der Himmelsleiter das Himmelreich durchqueren. Ihr könnt euch sicher denken, wo ich bin? Auf der höchsten Erhebung über Gundelsheim – dem Michaelsberg. Der Aufstieg über die ausgetretenen Treppenstufen der Himmelsleiter ist zwar anstrengend, aber die spektakulären Terrassen-Weinberge, diese Steillagen, nennt man nicht umsonst Himmelreich. Hier wächst und gedeiht ein sehr feiner, weit übers Land bekannter Wein.
Oben angekommen, muss ich nur noch ein kleines Stück bis zur Aussichtsplattform gehen. Mit einer herrlichen Aussicht über das hübsche Städtchen Gundelsheim und das Neckartal werde ich belohnt. Und dann liegt es auch schon vor mir, das kleine Allgäu, das ich so liebe. Bewaldete Höhen, dazwischen ausgedehnte tiefgrüne Weiden und kunterbunt blühende Wiesen – eine Bilderbuchlandschaft, die zum Wandern auf naturbelassenen Wegen einlädt. Herrliche Ausblicke auf das Neckartal, auf umliegende Schlösser, Weinberge und die Begegnung mit Bauernhoftieren bereiten mir große Freude. Es ist so, als tauche man für ein paar Stunden in eine Urlaubslandschaft im Allgäu ein.
Auf den saftigen Weiden sieht man die Kühe friedlich grasen und dann erblickt man etwas Wunderschönes: Die kleinen Kälbchen sind mit der Mutterkuh zusammen auf der Weide. Sie werden noch gesäugt und können mit der Herde zusammen aufwachsen. Schafe und Ziegen leben friedlich auf einer Weide zusammen und drei Haflinger Pferde und ein Eselchen teilen sich zusammen eine Koppel.
Es ist wunderschön, wenn man sieht, wie friedlich und glücklich die Tiere hier oben zusammenleben dürfen. Die Natur und die Tiere strahlen eine wundervolle Ruhe aus, die ich gerne auf einem Bänkchen genieße. Ich liebe mein kleines Allgäu – einen Tag genießen in ländlicher Idylle – das kann ich jedem nur empfehlen. Glückliche Tiere – ein seltener Anblick, der mich immer wieder berührt und erfreut. Ein Dankeschön an die Familie Schäfer, die den Tieren ein artgerechtes Leben ermöglicht.
Link zum Beitrag mit 29 Fotos: meine.stimme.de/147145


Oase in der Stadt


Text von unserer Heimatreporterin Moni Bordt
Schon als Kind verbrachte die Weinsbergerin schöne Stunden im Heilbronner Pfühlpark

Nur ganz kurz über den Weinsberger Sattel fahren, links abbiegen und schon bin ich in meinem persönlichen "Ersatzurlaubsparadies" – dem Pfühlpark Heilbronn. Eine Oase mitten in der Stadt. Schon als Schülerin war er der Treffpunkt unserer Clique. Dort wurde gespielt, gevespert, gesportelt und manchmal auch die Mathehausaufgaben ausgetauscht. Dann noch Brausestäbchen und eine Coca-Cola vom Taschengeld am Kiosk gekauft – hurra, die Welt war schön. Auch heute noch gehe ich gern dorthin. Der Kiosk ist immer noch da, ebenso der Spielplatz und die Wiese. Auch heute spielen die Kinder dort Frisbee, Fußball oder Federball. Alles wie früher – nur ein bisschen moderner.
Ganz besonders bezaubernd finde ich den Rosengarten mit all seinen Duftrosen. Hier kann man fotografieren, sitzen, träumen, riechen. Danach einen Bummel durch den Park mit seinem alten Baumbestand genießen – wunderschön.
Wer noch weitere Fotomotive sucht, der kommt bei den Wasservögeln auf seine Kosten. Schwäne, Enten und Gänse haben Jungtiere. Diese mit der Kamera vom Küken bis zum erwachsenen Vogel begleiten zu können ist für mich ein Highlight. Ganz schnell geht die Zeit vorbei – und schwupps hat man einen Urlaubstag im Pfühlpark verbracht.
Link zum Beitrag mit acht Fotos: meine.stimme.de/147064


Heimatreporter-Steckbrief

Name: Heide Böllinger

Alter: 60 Jahre

Heimat: Bad Friedrichshall-Kochendorf

Beruf: Im Ruhestand

Hobbys: Meine Hündin Emilie, Wandern in Wald und Flur, Fotografieren, Theater- und Kleinkunst-Veranstaltungen besuchen, Städtereisen.

Auf dem Portal aktiv seit: November 2017

Was mir an meine.stimme gefällt: Ich habe über das Bürgerportal viele Menschen kennengelernt. Jeder hat mich ein wenig an seinem Leben teilhaben lassen. Ich habe neue, schöne Wanderungen, neue Backrezepte, Buchvorschläge, Gartengestaltungen, Ausflugsziele und viele andere Anregungen durch die Community kennengelernt. Dieses Jahr habe ich sogar einige Heimatreporter persönlich treffen können – es war wirklich sehr schön. Ganz besonders freut mich aber, dass der Umgang der Heimatreporter untereinander nach so vielen Jahren immer noch liebenswert und respektvoll ist – das schätze ich sehr an der Community.

Zum Profil von Heide Böllinger: 
meine.stimme.de/böllinger


Siegerin der Schattenspiele

Eine Nebensache wird zum Hauptakteur: Schattenspiele lautete das Thema des Gewinnspiels auf meine.stimme. Gewonnen hat Heimatreporterin Ursula Wulle mit dem großen Schattenriss einer filigranen Libelle. Die Schwaigernerin darf sich über einen Liegestuhl mit dem Gewinnermotiv freuen. Alle mehr als 300 eingegangenen Fotos sind unter meine.stimme.de/schattenspiele zu bestaunen.

Mitmachen: Foodfotografie vom Feinsten


Vom Teller in die Kamera und schließlich auf meine.stimme: So ist das beim aktuellen Thema des Gewinnspiels des Bürgerportals gedacht: "Foodfotografie vom Feinsten" heißt es da. Ästhetische Motive von Lebensmitteln zu fotografieren lautet die Aufgabe. Mitmachen kann jeder, der auf meine.stimme registriert ist. Der direkte Link zur Teilnahme und zum Anschauen der Fotos: www.meine.stimme.de/food

Übersicht aller Meine Heimat-Seiten

Unter meine.stimme.de/meine-heimat sind alle Beiträge der Meine Heimat-Seiten, die in Print erschienen sind auf einen Überblick zu finden.
4
8
9
8
7
7
8
4 7
10
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
7.589
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 28.08.2021 | 09:04  
5.204
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 28.08.2021 | 12:06  
8.261
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 28.08.2021 | 12:30  
2.748
Uschi Dugulin aus Neuenstein | 28.08.2021 | 21:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.