Mitgliederversammlung mit kleinem Fest

Wieder- und neu gewählt (von links): Stefan Schneider, Dr. Anna Christ-Friedrich, Ulricke Herrmann und Peter Singer.
Heilbronn: Gaffenberg | "Letztes Jahr war Corona." Dieser Satz von der nun ehemaligen Leiterin des Ambulanten Hospizdienstes, Ingrid Reischle, fasst vieles zusammen, was bei der Mitgliederversammlung auf dem Gaffenberg, zu hören ist. Trotz eines komplizierten Jahrs mit vielen Auflagen, zeitweisen Zugangsbeschränkungen und -verboten in Pflegeheimen und der SLK-Palliativstation haben die ehrenamtlichen Hospizbegleiter 126 Personen zwischen 31 und 100 Jahren begleitet, eine erneute Steigerung. Im ersten Halbjahr 2021 waren es bereits fünfzig, ergänzt die neue Leiterin Petra Lutz. Im Oktober startete endlich der neue Ausbildungskurs, wodurch jetzt acht neue Hospizbegleiter in der Begleitung und im Trauercafé zur Verfügung stehen. Letzteres musste ebenfalls zwei Monate pausieren. Seitdem ist die Teilnehmerzahl zwar rückläufig, dafür sind es aber deutlich mehr Männer, wie Reischle hervorhebt. "Die Runde ist sehr intensiv, wir machen keinen Kaffeeklatsch mehr." Wahlen standen auf der Tagesordnung. Die erste Vorsitzende Dr. Anna Christ-Friedrich, der zweite Vorsitzende Stefan Schneider und Schatzmeisterin Ulricke Herrmann wurden enstimmig wiedergewählt. Neu im Vorstand ist Beisitzer Peter Singer. Mit türkischem Fingerfood feierten die Anwesenden im Anschluss das zehnjährige Bestehen des Vereins.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.